Impfungen
Viele Impfungen sind berufliche Vorsorgemaßnahmen und damit im Verantwortungsbereich des Arbeitgebers. Beispielhaft seien die Hepatitis Impfungen für Pflegepersonal (A), Ersthelfer (B), OP-Schwestern (B), Kanalarbeiter (A), Polizeibeamte ( B) genannt, denen eine Impfung seitens des Arbeitgebers angeboten werden muß. Aber auch privat ist eine Hepatitis-Impfung z.B. als Reiseimpfung sinnvoll oder als Meningitis-Vorsorge zur Einreise (Pilger nach Saudi Arabien) vorgeschrieben. ('Reisemedizin). Abgesehen von der Gelbfieberimpfung, werden alle Impfungen von uns durchgeführt, bitte bringen sie Ihren Impfausweis zur Impfung mit und vereinbaren Sie einen Termin über die Hotline. Achtung: Impfungen, die über die Kassen abgerechnet werden können, veranlassen Sie bitte über Ihren Hausarzt.

Impfschemata (Erwachsene) sind orientierende Hinweise:
Hepatitis A 2 Impfungen, 2. nach 6 Monaten, Auffrischung 1mal nach 10 Jahren
Hepatitis B 3 Impfungen, 2. nach 4 Wochen, 3. nach 6-12 Monaten , Auffr.wie o. Kombinationsimpfung Hepatitis A+B: wie Hepatitis B
Tetanus (Wundstarrkrampf) 3 Impfungen, Schema wie Hepatitis B
Diphtherie 3 Impfungen, Impfschema wie Hepatitis B
Polio (Kinderlähmung) 3 Impfdosen im Abstand von 6-8 Wochen, Auffrischung nach 10 Jahren.
Nach einer kompletten Grundimmunisierung genügt eine einzige Auffrischimpfung, um den vollständigen Impfschutz wiederherzustellen, auch wenn mehr als 10 Jahre verstrichen sind! (> www.rki.de)
Eine sehr gute Übersicht über alle Impfungen erhalten Sie unter
(> http://www.dtg.mwn.de/impfen/impfung.htm)
Der Betriebsarzt
Der Internist
Vorsorgeuntersuchungen
Verkehrsmedizin
Reisemedizin
Umweltmedizin
Impfungen
Sicherheitsingenieur
Wir sind jederzeit für Sie erreichbar und beantworten Ihnen gerne jede Frage zum Bereich Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit.

Rufen Sie uns an unter
040-75 12 12

oder nutzen Sie unser Kontaktformular